Maria PrietoBarea.jpg

Hallo, ich bin Maria.

Meine Küche ist klein, mein Herd ist durchschnittlich, meine Küchengeräte sind basic... Man braucht nicht viel um einen Kuchen zu backen. Ich möchte euch mit meinen Lieblingsrezepten inspirieren, denn ein Stück warmer duftender Kuchen und eine Tasse Kaffee versüßen das Leben. Ich illustriere alle Rezepte liebevoll von Hand. 

 

Verkehrter Himbeerkuchen

Verkehrter Himbeerkuchen

Der verkehrte Himbeerkuchen ist ein "umgedrehter" Kuchen, da die Himbeeren auf der Unterseite der Kuchenform liegen und der Teig obenauf gefüllt wird. Nach dem Backen wird der Kuchen umgedreht und die Früchte bilden ein dekoratives Topping. 
Das Rezept ist angelehnt an das von smittenkitchen. Aber da Cranberries bei uns nicht so einfach erhältlich sind, habe ich stattdessen Himbeeren verwendet. Der Kuchen ist wunderbar ausgewogen fruchtig süß mit einem Hauch Zitronenaroma. Er sieht viel aufwendiger aus als er ist und bietet einen tollen Wow-Effekt vor Gästen. Mit Tiefkühl-Himbeeren kann er das ganze Jahr über zubereitet werden.

 Der Himbeerkuchen wird verkehrt gebacken und dann gestürzt.

Zutaten

200 g Zucker
170 g Butter, weich
1 EL abgeriebene Zitronenschale
3 Eier, bei Raumtemperatur
250 g Sauerrahm
250 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
500 g frische oder gefrorene Himbeeren

Für 1 Springform von 26 cm Ø (12 Stück)
Dauer: 30 min + 55 min Backzeit + 2 h Kühlzeit

 

Zubereitung

Eier, Butter und Sauerrahm rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Raumtemperatur haben.

Backofen auf 190° Ober-Unterhitze vorheizen. Die Kuchenform mit Backpapier auslegen.

150 g des Zuckers mit Butter und Zitronenzeste in eine Schüssel geben und mit dem Mixer zu einer cremigen Masse verquirlen. Ein Ei nach dem anderen unterrühren. Danach die restlichen Zutaten untermischen und zu einem glatten Teig rühren.

Die Himbeeren in die vorbereitete Backform geben und mit dem restlichen Zucker (50 g) bestreuen. Am schönsten sieht es aus wenn die Himbeeren dabei alle nach unten schauend aufgelegt werden. Den Teig gleichmäßig auf den Himbeeren verteilen und mit einer Kuchenspachtel glatt streichen.

Den Kuchen für 45-55 Minuten auf mittlerer Schiene backen und die Stäbchenprobe machen. Da es sein kann, dass Flüssigkeit von den Himbeeren austritt, ist es ratsam unter dem Kuchen ein Blech mit Backpapier zu schieben um die Tropfen aufzufangen.

Aus dem Ofen nehmen und 2 Stunden auskühlen lassen. Kuchenrand mit einem Messer vom Backrahmen lösen und den Kuchen vorsichtig auf einen größeren Teller stürzen. Auch hier kann noch Flüssigkeit von den Beeren ausrinnen. Das Backpapier abziehen und den wunderschönen Kuchen genießen.

 

Der Beste Bananenkuchen

Der Beste Bananenkuchen

Milchschnitten

Milchschnitten