Maria PrietoBarea.jpg

Hallo, ich bin Maria.

Meine Küche ist klein, mein Herd ist durchschnittlich, meine Küchengeräte sind basic... Man braucht nicht viel um einen Kuchen zu backen. Ich möchte euch mit meinen Lieblingsrezepten inspirieren, denn ein Stück warmer duftender Kuchen und eine Tasse Kaffee versüßen das Leben. Ich illustriere alle Rezepte liebevoll von Hand. 

 

Die besten Cantuccini

Die besten Cantuccini

Ich habe gerne eine Dose mit Cantuccini im Büro stehen. So habe ich Gästen immer etwas anzubieten und natürlich nasche ich sie auch selbst gerne. 

Cantuccini oder Biscotti di Prato sind knusprige Mandelkekse aus der Toskana. Biscotti bedeutet buchstäblich zweimal (bis) gekocht (Cotti). Sie werden zweimal gebacken, einmal als Laib und einmal in Stücke geschnitten. Dadurch wird das Gebäck besonders knusprig und auch haltbar. In einer Dose aufbewahrt, sind die Cantuccini mehrere Wochen haltbar.

Die Mandeln können auch durch Haselnüsse oder Pistazien ersetzt werden (mit Pistazien schmeckt es ganz toll). Das Rezept stammt aus dem Schmatzfatz Kochbuch und wurde nur minimal adaptiert. 

Knackige Cantuccini für jede Jahreszeit. Mit Mandeln, Pistazien oder Haselnüssen. Einfaches Rezept zum Nachbacken. New Cakes on The Block. Foodblog aus Österreich.

Zutaten

250 g Mehl
150 g Rohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 TL Zimt (optional)
1 Prise Muskatnuss (wirklich nur 1 Prise)
1 TL Backpulver
25 g Butter
2 Eier
1 EL Honig
1 EL Amaretto
1 abgeriebene Zitrone
140 g Mandelkerne (oder andere Nüsse)
50 g Cranberries

Für 55 Stück
Dauer: 25 min + 25 min Backzeit + 1h Kühlzeit

 

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Zimt, Muskatnuss und Backpulver) in eine Schüssel geben und kurz mischen. Die Butter in Stücke schneiden. Butter, Eier, Amaretto und geriebene Zitronenschale in die Schüssel zufügen und mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Mehl zugeben. Der Teig wird ziemlich klebrig, das soll aber so sein. Mandeln und Cranberries zugeben und gut unterkneten. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und zu einer Kugel formen. Ungefähr 30 Minuten kalt stellen. 

Backofen auf 180 ° Ober- Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig in fünf Stücke schneiden und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen von ca. 3 cm Durchmesser formen und dann etwas flach drücken.

Die Teigrollen im Abstand von 5 cm voneinander auf das Backblech legen. 15 Minuten backen und etwas abkühlen lassen, dann schräg in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit der Schnittfläche auf das Backblech legen und nochmals 8-10 Minuten rösten bis die Cantuccini goldbraun sind. 

Auskühlen lassen und in einer geschlossenen Dose aufbewahren (sonst werden sie weich). Buon appetito!

Pistazien-Zitronen-Kuchen

Pistazien-Zitronen-Kuchen

Herrliche Rumkugeln

Herrliche Rumkugeln